Skip to main content

Trekkingschuhe Test – Worauf kommt es bei guten Trekkingschuhe an?

 

 

Trekkingschuhe Test – Worauf kommt es bei guten Trekkingschuhe an?

Trekkingschuhe Test

Quelle: Pixabay.com

Trekkingschuhe gibt es von vielen Herstellern und in verschiedenen Preisklassen. Outdoor- und Verbrauchermagazine, wie natürlich auch die bekannten Testportale unterziehen für den Verbraucher regelmäßig einen Trekkingschuhe Test. Hier haben hauptsächlich Markenschuhe stets die Nase vorn. Wir haben einige Beispiele, sowie Tipps für Sie zusammengefasst.

Was bei einem Turnschuh vorprogrammiert wäre, nämlich nasse Füße bei Regenwetter, Verletzungen durch Ausrutschen auf glatten oder matschigen Wegen, Schwitzen oder Kältegefühl. All das sollte mit einem Trekkingschuh nicht passieren. Je nach Einsatzgebiet muss das Schuhwerk aber noch wesentlich mehr bieten. Der perfekte Trekkingschuh ist aus Leder oder Synthetik mit einer wasserdichten Membran gefertigt.

 

 

Trekkingschuhe Test – weitere wichtige Kriterien für einen guten Trekkingschuh …

Das bewährte Gore-Tex hat gegenüber Leder den Vorteil, schnell zu trocknen. Was, wenn Sie längere Wanderungen in kühlen und regnerischen Gegenden planen, ein wichtiger Kaufentscheid sein sollte. Die Sohle des Trekkingschuhs ist fester als die eines Sportschuhs. Ermöglicht aber ein bequemes und nahezu natürliches Abrollen, wodurch man viel Bodenkontakt und somit einen sichereren Tritt hat. Für unwegsames Gelände empfiehlt es sich, halbhohe Trekkingschuhe oder Trekkingstiefel zu tragen.

Wie bereits erwähnt werden von den bekannten Testportals ein regelmäßiger Trekkingschuhe Test durchgeführt. Das ist notwendig, denn besonders auf Weitwanderungen und vor allem auf Bergtouren sind hochwertige Schuhe ein Garant für die Sicherheit des Wanderers und Outdoorsportlers. Auf welche Punkte dabei das Augenmerk gelegt wird, haben wir im Folgenden aufgeführt. Die nachfolgenden Angaben stammen zum Beispiel vom Schweizer Verbrauchermagazin «Kassensturz», welches im Jahr 2011 die 12 beliebtesten Wanderschuhe nach Pirmasens ins Prüflabor PFI schickte.

Wie verhält es sich mit der Wasserdichte des Materials?

Ist der Schuh atmungsaktiv?

Wird die Feuchtigkeit gut nach außen transportiert, ist das Material ausreichend luftdurchlässig?

Hält die Sohle zuverlässig am Schuh?

Wie scheuerfest ist das Fersenfutter, rauht es mit der Zeit auf?

Wird die Sohle schnell abgelaufen?

Entstehen schnell kleine Risse, wenn die Sohle mehrmals gebogen wird?

 Tipp vom Trekking-Experte:

Achten Sie also beim Kauf von neuen Trekkingschuhen auf all diese Punkte und nehmen Sie sich viel Zeit zum Anprobieren und Probetragen.

 

 

Trekkingschuhe Test – Welche Marken schneiden bei aktuellen Tests besonders gut ab?

Egal, wer testet und wie getestet wird, einige Hersteller spielen immer ganz vorn mit. Das sind neben dem traditionellen Wanderschuhhersteller Meindl unter anderem Salewa, Salomon und Lowa. Die perfekte Passform, ausgezeichnete Verarbeitung, der hohe Tragekomfort und die überdurchschnittlich gute Qualität haben schon manch einen Meindl Schuh bei Produkttests als Sieger hervorgehen lassen. Einige dieser ausgezeichneten Modelle finden Sie natürlich auch bei uns.

Lesen Sie, bevor Sie Trekkingschuhe online bestellen, die Kundenbewertungen und die Produktbeschreibung. Das beste Modell muss jedoch nicht unbedingt für Sie das richtige sein. Auch die geplanten Touren, das Terrain und nicht zuletzt Ihre Füße haben beim Kaufentscheid ein «Mitspracherecht». Wenn Sie ein richtiger Outdoorfan sind, kommen Sie wahrscheinlich mit einem Paar Schuhe ohnehin nicht weit und benötigen mindestens eines für flachere Regionen und eines für Geröll und unwegsames Gelände.

 

 

Trekkingschuhe Test – Eigene Erfahrungen des Trekking-Experten …

Quelle: Verfasser

Während einige Wanderer auf ihren Lieblingshersteller schwören und grundsätzlich Schuhe der gleichen Marke kaufen, legt unsere Autorin, selbst Wanderleiterin und Bloggerin (Wanderforum.ch) weniger Wert auf den Namen, als vielmehr darauf, dass sie sich auf ihre Trekkingschuhe sowohl im Flachland, als im Voralpengebiet oder im Hochgebirge absolut verlassen kann. Komfort, Sicherheit, Qualität, Funktion und ein kleines bisschen auch das Aussehen sind ihre Kaufkriterien.

Für Feld, Wald und Wiese besitzt sie ein paar leichtere Trekkingingschuhe. Führen die Wege durch Matsch oder nasses Gras, sind diese eher ungeeignet, dann kommen knöchelhohe Trekkingschuhe der Kategorie 2 oder 3 zum Einsatz. Diese geben dem Fuß auch auf leichten Bergtouren ausreichend halt. Für anspruchsvolle Touren bevorzugt sie Trekkingstiefel der Kategorie 3 oder 4. Alle Modelle waren kostspielig, sind jedoch schon etliche Jahre alt und haben unzählige Kilometer zuverlässig zurückgelegt.

 

 

 

 Fazit vom Trekking-Experte:

Somit können wir Ihnen aus eigener Erfahrung nahelegen, beim Kauf von Trekkingschuhen nicht zu sparen. Leisten Sie sich Ihrer Sicherheit und Ihrem Wohlbefinden zuliebe beste Qualität! Im Hinblick auf die lange Lebensdauer machen sich Wanderschuhe der bewährten Marken absolut bezahlt.