Skip to main content

Wanderrucksack Test 

 

 

 

Quelle: Pixabay.com

 

 

Wanderrucksack Test – Wie teuer darf ein Wanderrucksack sein?

Wer zum ersten Mal einen Wanderrucksack kauft, wird vielleicht von den Preisen überrascht sein. Erfahrene Wanderer dagegen wissen: Ein gutes Modell ist nicht billig, aber auf jeden Fall sein Geld wert. Ein qualitativ hochwertiger Wanderrucksack ist ein treuer Begleiter, der jahrelang alles mitmacht. Die Hersteller der bekannten Marken wie beispielsweise Mammut, Jack Wolfskin oder Fjällraven entwickeln ihre Modelle ständig weiter, um die Funktionalität und den Tragekomfort immer mehr zu optimieren.

Sie reagieren damit auf die wachsenden Ansprüche sowohl von Genusswanderern, als auch von Pilgern und Bergsportlern.Für einen Rucksack für Tageswanderungen sollten um die 100 Euro eingeplant werden. Dafür sind bereits gute Qualitätsprodukte erhältlich, die viele Jahre mit auf Tour gehen. Je nach Volumen und Ausstattung kann der Rucksack 200 Euro oder mehr kosten.

 Tipp vom Trekking-Experte:

Es lohnt sich, nach reduzierten Modellen aus der Vorsaison zu schauen, oft ist lediglich die Farbe der aktuellen Mode angepasst, der Wanderrucksack ansonsten jedoch der gleiche.

 

Jack Wolfskin Unisex Wanderrucksack Acs Hike 26

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
VAUDE Rucksack Asymmetric, 42 plus 8 Liter

150,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Shop*
Deuter Damen Rucksack ACT Trail SL 28 Liter

109,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Shop*

 

 

Wanderrucksack Test – Welche Tragesysteme gibt es beim Wanderrucksack?

Wanderrucksäcke gibt es mit zwei verschiedenen Tragsystemen: Sie können zwischen Netz- oder Kontaktrücken wählen. Beide haben Vor- und Nachteile, die wir Ihnen hier kurz erklären möchten:

 Kontaktrückenkonstruktion

Bei der Kontaktrückenkonstruktion liegt die Polsterung direkt am Rücken auf. Der Schweiß wird dadurch aufgesaugt, die Luft kann nicht zirkulieren. Markenrucksäcke verfügen oft über eine Aussparung für die Wirbelsäule. Diese Rucksäcke haben ein größeres Volumen und lassen sich besser packen. Das Gewicht wird gleichmäßiger über den ganzen Rücken verteilt. Liegt es näher am Körper, ist dies vor allem bei steilen Auf- und Abstiegen angenehmer. Ein Wanderrucksack mit festem Rückenteil muss natürlich öfter gewaschen werden, da er sich schnell mit Schweiß vollsaugt. Ein Rucksack darf aber niemals in die Waschmaschine! Sie finden im Internet verschiedene Tipps, wie Sie Ihren Rucksack reinigen können.

 mit Netzrücken

Ein Rucksack mit Netzrücken ist im Sommer angenehmer zu tragen. Er ermöglicht die Luftzirkulation zwischen Rucksack und Rücken. Dieser Klimakomfort, den viele Wanderer schätzen, hat aber einige Nachteile: Durch Wölbung kann ein vollgepackter Rucksack am unteren Rücken drücken. Das Volumen ist geringer und das Packen mühsamer. Soll der Rucksack auch im Alltag Verwendung finden, stößt man damit bald an seine Grenzen: Schulsachen, wie Ordner und größere Bücher bringt man oft nicht unter. Auch Einkäufe lassen sich nicht gut verstauen.

Tipp vom Trekking-Experte:

Begeisterte Wanderer legen sich mit der Zeit oft einen zweiten Rucksack zu, sodass im Winter oder für strenge Bergtouren ein anderes Modell zum Einsatz kommt, als auf gemütlichen Tagestouren im Sommer.

 


 

 

Wanderrucksack Test – Wie stellt man einen Wanderrucksack richtig ein?

Ein guter Wanderrucksack ist mit Hüft- Lastkontroll- und Brustgurten ausgestattet. Oft sieht man Wanderer, die diese nicht nutzen. Dabei kann mit Hilfe der Gurte jeder Rucksack individuelle perfekt eingestellt werden. Der Hüftgurt darf nicht zu hoch oder zu tief sitzen, sondern sollte mittig entlang der oberen Kante des Becken- bzw. Hüftknochens verlaufen. Die Lastkontrollriemen, die unterhalb der Deckeltasche angebracht sind, werden angezogen, bis sie einem Winkel von ca. 30 bis 60 Grad zu den Schultergurten bilden und auf Höhe des Schlüsselbeins ansetzen. Durch die Lastkontrollriemen werden die Schultern entlastet. Die Einstellung kann unterwegs durch Lockern oder stärkeres Anziehen angepasst werden, sodass das Gewicht wahlweise mehr auf den Hüften oder den Schultern lastet.

 

 

 

Tipp vom Trekking-Experte:

Manche Rucksäcke verfügen im Rückenteil über Alustreben. Was viele nicht wissen: Diese Stäbe können individuell angepasst, bzw. zurechtgebogen werden. Um sie am eigenen Rücken anzupassen, lassen Sie sich von einer zweiten Person helfen. Dann werden die Stäbe wieder an die ursprüngliche Position im Rucksack geschoben.

 

 

 

Wanderrucksack Test – Was ist beim Packen eines Wanderrucksacks zu beachten?

Wanderanfänger schleppen meist viel zu viel oder das Falsche mit. Ein richtig gepackter Rucksack erspart viel Frust unterwegs. So wird’s gemacht: In die Außenfächer kommen jene Gegenstände, die man oft braucht oder schnell zur Hand haben muss: Wanderbuch oder -karte, Sonnencreme, Sonnenbrille, Kamera, Erste Hilfe Set, Früchteriegel oder Studentenfutter etc. Wasserflaschen finden am besten in den Netzteilen an der Seite Platz und können so leicht erreicht werden.

Daunenjacke oder Schlafsack kommen ganz unten in den Rucksack, schwere Gegenstände packen Sie körpernah. Das Picknick wird von Vorteil in Plastikdosen verstaut. Achten Sie darauf, dass nichts aus- oder zerlaufen kann! Gerade bei längeren Touren, für die natürlich mehr eingepackt werden muss, als auf eine gemütliche Tageswanderung, ist es sinnvoll, den Inhalt in einzelne, farblich unterschiedliche Tüten und Beutel zu packen. Wer so Ordnung im Rucksack schafft, erspart sich langes, mühsames Suchen.

 

Jack Wolfskin Damen Highland Trail Women Rucksack 34

89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Shop*
VAUDE Rucksack Ultra Hiker 30

75,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
VAUDE Rucksack Astrum, 60+10 Liter

170,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Shop*

 

 

Wanderrucksack Test – Kann man das Schwitzen unter einem Wanderrucksack verhindern?

So ganz lässt sich das Schwitzen unter einem Wanderrucksack nicht verhindern. Rucksäcke mit Netzrücken lassen zwar die Luft zirkulieren und den Schweiß verdampfen, bei Anstrengung und bei hohen Temperaturen schwitzt man jedoch trotzdem auch am Rücken. Auch die breiten, gepolsterten Träger und Gurte der Wanderrucksäcke saugen Schweiß auf. Wir empfehlen deshalb, ein Shirt zum Wechseln einzupacken, so dass Sie am Ende der Tour mit trockenem Oberteil nach Hause reisen können.

Fazit vom Trekking-Experte:

Um einen neuen Rucksack zu kaufen, sollte man sich Zeit lassen. Viele Wanderer kaufen ihre Ausrüstung inzwischen online. Das hat einige Vorteile: Nicht jeder Rucksack und nicht jedes Tragesystem passt für jeden Wanderer. Ein ausgiebiges Probetragen zu Hause, am besten vollgepackt, erleichtert den Kaufentscheid.

 

VAUDE Rucksack Optimator 38

120,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
VAUDE Rucksack Optimator 28

100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht Verfügbar

 

 

Vergleichstabelle

 

123456
Jack Wolfskin Unisex Wanderrucksack Acs Hike 26 VAUDE Rucksack Optimator 38 VAUDE Rucksack Optimator 28 VAUDE Damen Wanderrucksack Maremma 26 Liter Deuter Herren Trekkingrucksack ACT Lite 50+10 Liter Deuter Herren Wanderrucksack Futura 32
Modell Jack Wolfskin Unisex Wanderrucksack Acs Hike 26VAUDE Rucksack Optimator 38VAUDE Rucksack Optimator 28VAUDE Damen Wanderrucksack Maremma 26 LiterDeuter Herren Trekkingrucksack ACT Lite 50+10 LiterDeuter Herren Wanderrucksack Futura 32
Bewertung
Preis

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

120,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

100,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,46 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

109,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

90,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetails Shop*Details Shop*Details Shop*