Wanderschuhe Herren – die kompakten, in jedem Gelände einsetzbaren…

Was zeichnet gute Wanderschuhe Herren aus?

Wanderschuhe Herren – das Terrain bestimmt, was ein guter Schuh sein soll. Bei unwegsamen Gelände braucht es zum Beispiel einen hohen, stützenden Schaft. Für einfache, gut angelegte Wanderwege genügt ein leichter Trekkingschuh. Im schwierigen Gelände empfiehlt sich ebenso eine griffige Sohle mit hartem Profil.

Für eine Passform ist ausreichender Halt im Bereich Fußgelenk ein muss, die Zehen sollten immer genug Spielraum haben. Grundsätzlich gilt: Achten Sie auf gute Qualität und wählen Sie Markenprodukte. Wandern stellt hohe Anforderungen an Verarbeitung und Material und entsprechend oft müssen Sie billiges Schuhwerk ersetzten. Auch bei Wanderschuhe Herren gilt der Spruch „wer billig kauft, kauft teuer!“

Wanderschuhe Herren
Quelle: Pixabay.com

Warum gehen wir wandern?

In der heutigen Zeit, in der neue und ausgefallene Sportarten einem regelrechten Boom unterstehen, ist bei den Deutschen das Wandern konstant sehr beliebt. Laut Statistik geben ca. 40 Millionen Deutsche an, sowohl Frauen als auch Männer gleichermaßen, gelegentlich oder häufig wandern zu gehen. Die Gründe für die Beliebtheit des Wanderns sind vielfältig und auch auf die Altersgruppen unterschiedlich abgestimmt. 

Quelle: Pixabay.com

Vor allem Senioren gehen häufig wandern. Nicht nur der Gesundheit wegen, vor allem aber um unsere schönen Landschaften und die Natur genießen zu können. Auf der anderen Seite sind da die jungen Menschen, die der modernen Hightechwelt wenigstens für eine Zeit entfliehen wollen und den Alltagsstress vergessen zu können. Die Entdeckung neuer Landschaften und der Genuss der Ruhe ist jedoch für alle Altersklassen ein wichtiger Grund, warum man sich diesem Hobby hingezogen fühlt. 

In sportlicher Hinsicht spielt das Wandern hingegen nicht mehr eine so grosse Rolle wie früher.
Viele Befragte gaben dazu an, gerne mit Freunden wandern zu gehen um das gemeinsame Erlebnis genießen und sich in dieser Zeit austauschen zu können.

Wanderschuhe Herren – Welche Kaufkriterien sollte man beachten?

Durch die große Auswahl an Wanderschuhen gibt es vor dem Kauf einiges zu beachten. Das Wichtigste vorweg: Gehen Sie nicht mit Turn- oder Straßenschuhen wandern. Das unpassende Schuhwerk führt früher oder später zu verstauchten Knöcheln und schädigt langfristig Ihre Füße. 

Was das richtige Schuhwerk ist, bestimmt immer das Gelände. Laut dem Fachmagazin „Bergsteiger“, sollten beim optimalen Schuh immer „Komfort und Funktion“ zusammenfinden, wobei die „Funktion“ natürlich immer eine andere ist. Gehen Sie Bergwandern, brauchen Sie andere Schuhe als wenn Sie durch einen feuchten Wald wandern, für felsige Steige wiederrum sind Textilschuhe ungeeignet. Generell gilt: Achten Sie beim Kauf auf eine robuste Verarbeitung. 

Wanderschuhe Herren – Was darf ein Wanderschuh kosten?

Wanderschuhe HerrenGute Schuhe findet man schon im Bereich von 100 bis 200 Euro, wobei natürlich nach oben hin kaum Grenzen gesetzt sind. Wichtiger als der Preis ist der Tragekomfort. Was nützt es, 50 Euro zu sparen, um die Schuhe aber im Schrank liegen zu lassen, weil sie drücken und Sie sich darin Blasen laufen?

Markenschuhe schneiden im direkten Vergleich mit billigeren Schuhen oft besser ab. Kein Wunder, schließlich investieren die Hersteller fortlaufend in die Weiterentwicklung ihrer Modelle, was am Ende dem Verbraucher zugutekommt. Gute Schuhe namhafter Hersteller finden Sie in unserem Wanderschuh-Filter.

Gewichtsklassen und Gepäck

Die Wahl des richtigen Schuhs hängt immer auch vom Gepäck ab. Je schwerer der Rucksack, desto stützender müssen die Schuhe sein. Für schnelle, sportliche Wanderungen eignen sich Ultraleichtschuhe, also Schuhe mit einem sehr leichten Gewicht. Für Bergtouren und lange Strecken sollten Sie aber schwereres Schuhwerk wählen.

Ein Wanderschuh muss schützen und stützen

So gesund und erholsam eine Wandertour auch ist, von Bänder, Gelenke und unseren Füßen fordert sie Höchstleistungen. Erst recht, wenn Gepäck mitgeführt wird. Mit dem richtigen Schuhwerk kann man die Belastung aber verringern. So wird etwa durch die richtige Sohle viel der Stoßbelastung abgefedert. Der Trekking-Experte empfiehlt zum Beispiel für Bergtouren: gute Dämpfung an den Fersen, Härte am Mittelfuß und Biegsamkeit am Vorderfuß. Schutz gegen Schnee und Steine bietet zudem halbhohes Schuhwerk. Die Manschette, also der Teil des Schuhs ab Beinansatz, sollte die Beweglichkeit nicht einschränken, gleichzeitig aber die Knöchel ausreichend stabilisieren.

Tipp vom Trekking-Experte:

Wasserdichte und atmungsaktive Membrane haben unbestreitbar Vorteile, jedoch schränken sehr heiße Temperaturen die Funktion der Membrane ein. Im Sommer und auf trockenen Wegen sind Lederschuhe die bessere Wahl. Ganzjährige Wanderer sollten also neben den Membranschuhen ein Paar Lederwanderschuhe besitzen. Gerade auf längeren Strecken zählt jedes Gramm, achten Sie deshalb auf das Gewicht der Schuhe. Apropos Gewicht: Bei schweren Rucksäcken bringen Trekkingstöcke Entlastung für Füße und Knöchel. Der wohl wichtigste Tipp zum Schluss: Orientieren Sie sich im Zweifelsfall am Schuhwerk einheimischer Wanderer – niemand kennt die Eigenheiten einer Region schließlich so genau wie sie.

AngebotBestseller Nr. 1
Jack Wolfskin Herren Vojo Hike 2 Texapore MID M Wasserdicht Trekking-& Wanderstiefel, Grau (Phantom 6350), 43 EU
  • Obermaterial : Synthetik
  • Innenmaterial : Synthetik
  • Sohle : Gummi
  • Verschluss : Schnürsenkel
  • Absatzform : Flach
AngebotBestseller Nr. 3
CMP Rigel Mid Trekking- & Wanderstiefel Herren, Grau (Grey U862), 43 EU
  • Obermaterial: Leder; Innenmaterial: Mesh; Sohle: Synthetik
  • Verschluss: Schnürsenkel
  • Materialzusammensetzung: Leder/Textil
  • Schuhweite: Normal
  • Waterproof

Informationsseite über Trekking- und Wanderprodukte